#22 - Mehr Offline Verkaufen Wie du erfolgreich verkaufst und kommunizierst

Wir schauen uns gemeinsam an, wie du als Handwerker erfolgreich in Kundengesprächen dich fantastisch verkaufst, um für deinen Kunden attraktiver als Geschäftspartner zu werden. 

Offline verkaufen wirst du heute, ohne persönlichen Kontakt zum Kunden, kaum noch können. Jeder Verkauf findet somit in einem Gespräch statt. Sei es am Telefon, über Videotelefonat oder persönlich vor Ort. Dabei sind ein paar wichtige Punkte in persönlichen Gesprächen mit dem Kunden zu beachten.

Aber wieso sollte genau ich, Vedran, dir erklären, wie du erfolgreicher verkaufst und kommunizierst. Ist eine berechtigte Frage.

In den letzten 10 Jahren habe ich über 3000 Kundengespräche durchgeführt. Davon habe ich maximal 30 % erfolgreich absolviert. Wenn überhaupt. Ich habe Termine sogar erlebt, in denen ich fast geschlagen wurde, ich bin rausgeschmissen worden, meine Unterlagen wurden kaputt gemacht uvm. Jedoch waren diese anderen 70 % mein Lehrgeld. 

Heute bin ich unglaublich dankbar, weil ich jetzt viel leichter und erfolgreichen Kunden helfe, weil ich leichter und erfolgreicher Gespräche beginne, die Probleme herausfinde und Gespräche beende. Dabei habe ich verschiedene Produkte und auch Dienstleistungen verkauft. 

Jetzt denken sich einige: muss ich jetzt 3000 Termine machen, um alles zu lernen. Nein nicht unbedingt, nur wenn du ein paar Punkte beachtest, die mir vorher niemand gesagt hat.

Starten wir gleich mit dem ersten wichtigen Punkt:

 

Denke nach, wie du dein Gespräch beginnst

Wir alle wissen oder glauben, dass es nur einen ersten Eindruck gibt. Ja den allerersten. Jedoch bin ich der Meinung, dass du jedes Mal, wenn du den Menschen triffst, neu von dir überzeugen solltest. Beginne jede Begegnung und Gespräch mit einem Lächeln, einem intensiven Blickkontakt und voller Energie. Diese Energie muss nicht nach außen sichtbar sein, indem du aufgeregt oder hektisch bist, sondern im Inneren vorhanden sein.

Zusätzlich benötigst du 2-3 Sätzen, die du für dich, für den Beginn eines jeden Gesprächs, einstudierst. Diese müssen perfekt sitzen, weil sie dir einen starken Start geben. 

Ich danke als erstes für die persönliche Einladung und die Zeit!

Ich frage immer:  Wie geht es Ihnen aktuell persönlich?

Welche Wünsche haben Sie für unseren Termin heute?

Hier ein Beispiel:

Lieber Kunde Danke für Ihre Zeit und die persönliche Einladung? Wie geht es Ihnen aktuell persönlich?

Welche persönlichen Wünsche haben Sie für unseren Termin heute?

Ich weiß, es klingt für dich jetzt ungewöhnlich und nicht authentisch, jedoch wird es authentisch und gewöhnlich werden, je öfter du es anwendest. 

Somit startest du locker in einen Termin und hast deinen Kunden in das gemeinsame Projekt eingebunden. Ihr habt jetzt gemeinsame Mini Ziele und das vereint.

Der nächste Punkt ist:

 

Das Problem deines Kunden herausfinden

 

Kunden werden dich nur bezahlen, wenn du ihre Probleme löst, genauer gesagt, ihre Probleme besser, schneller, effizienter, löst, als deine Marktbegleiter. Ganz einfach, oder? Schön wäre es.

Stelle dir immer die Frage, was will dein Kunde wirklich und frage jeden Kunden. Fragen bedeutet, du stellst eine Frage und hörst dann proaktiv zu. Am besten findest du es mit ganz einfachen W-Fragen. Wer, Wie, Warum etc. Ich stelle gerne Warum Fragen und das öfters, damit ich zum wahren Problem und Motiv komme. Gleichzeit hältst du deine Lippen zusammen, damit keine sinnlosen Wörter entweichen. 

 

Hier ein Beispiel:

 

Du fragst ganz simple: Lieber Kunde, was ist aktuell Ihr größtes Problem?

Jetzt erzählt der Kunden. Danach fragst du: Warum möchten Sie dieses Problem lösen?

Dann lässt du ihn reden. Danach fragst du:  Warum möchten Sie jetzt dieses Problem lösen?

Jetzt erzählt der Kunde und jetzt noch eine weitere Frage: Und warum möchten Sie es genau mit mir lösen?

Der der letzte Punkt für heute ist:

 

Denke nach, wie du dein Gespräch beendest   

Und hier kommt der letzte Punkt für heute. Viele Menschen denken an den Einstieg in ein Gespräch. Jedoch beachten die wenigsten, wie sie ein Gespräch beenden. Was hast du persönlich davon, wenn du ein Gespräch gut beendest. Für mich ist das Ende der wichtigste Part in einem Gespräch, genauso wie in einem Film. Darum heißt es ja auch, Happy End und nicht Happy Beginning oder Happy Middle. 

 

Du bleibst dem Kunden positiv im Gedanken.

 

Er geht positiv weg von dir und trägt diese Energie möglicherweise an andere weiter.

Er freut sich auf das nächste gemeinsame Treffen.

Du bleibst im Unterbewusstsein, weil du durch positive Gedanken, positive Gefühle ausgelöst hast und das der Schlüssel zum Unterbewusstsein ist. 

Und jetzt ist es wichtig, dem Kunden ein Geschenk/Geheimnis/Belohnung für das nächste Treffen anzukündigen. 

 

Hier ein Beispiel: 

 

Beim nächsten Mal zeige ich Ihnen wie Ihren Erfolg in Kundengesprächen um 15% verbessern.

Beim nächsten Treffen nehme ich Ihnen ein Geschenk mit.  Oder

 

Beim nächsten Treffen nehme ich Ihnen ein Dankeschön mit.

 

Somit freuen sich Menschen dich wieder zusehen. 

 

Meine lieben, das war es mit diesem Beitrag. Ich hoffe, dass es dir deine Kundengewinnung vereinfacht. Schreib mir in die Kommentare, wie gut es dir geholfen hat und wie ich dir dabei helfen kann, dich als Handwerker fantastisch zu verkaufen.

Dein Vedran

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Logo Salestastic 1
Salestastic-Rechner
JavaScript program to calculate multiplication and division of two numbers

Anzahl der Lehrlinge :




(1990€ Seminarkosten-75% WKO-Förderung) durch

Aufbau Kundenstamm (Kundengewinnung + Kundenbindung)

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Telefontraining Verkauf (für Fortgeschrittene)

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Telefontraining Verkauf (für Anfänger)

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Verkaufen ohne zu verkaufen (für Profis)

Facebook, WhatsApp, Twitter und Co bestimmen zunehmend unser Leben. Die Lehrlinge, lernen wie wie sich sicher auf Kommunikationsplattformen bewegen können und welche Gefahren lauern, wenn man zu viele Daten preisgibt. Das eigene Handeln und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Unternehmen werden bewusst gemacht

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Verkaufen ohne zu verkaufen (für Fortgeschrittene)

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Verkaufen ohne zu verkaufen (für Anfänger)

Das Verkaufstraining für HandwerkerInnen. Individuell an die Bedürfnisse und Ziele deines Verkaufs und deines Unternehmens.

Grundlagen der verkaufenden Kommunikation (verbale und nonverbale Kommunikation):

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Business Knigge

Die Lehrlinge sollen Sicherheit im Umgang mit Menschen jeder Rangordnung aus dem Businessalltag erhalten und mit Höflichkeit und Souveränität die Herausforderungen in unterschiedlichen beruflichen Situationen meistern.

Der erste Eindruck zählt:

Das 1mal1 der Kommunikation:

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Geschäftsessen, Tischsitten und Esskulturen:

Konfliktmanagment

Die Lehrlinge widmen sich dem Umgang mit Konflikten, welche zum beruflichen und privaten Alltag dazu gehören.Sie erfahren, wie man Konflikte von vorne herein vermeiden kann oder diese im Konfliktfallkonstruktiv lösen kann.Gerade beim Zusammenarbeiten von unterschiedlichen Generationen entstehen oft Spannungen, welche mit Konflikten enden können.

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Motivation und Zeitmanagment

Die Lehrlinge lernen durch Selbstmotivation ihre gesetzten Ziellanfristig zu verfolgen und zuerreichen. Sie entwickeln das gefühl prioriären zu erkennen und zu schätzen. Sie lernen Werkzeuge kennen, welche helfen können, den Arbeitsalltag zu strukturieren und erfahren, sie auch stressige Situationen gemeistert werden können.

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Social-Media

Facebook, WhatsApp, Twitter und Co bestimmen zunehmend unser Leben. Die Lehrlinge, lernen wie wie sich sicher auf Kommunikationsplattformen bewegen können und welche Gefahren lauern, wenn man zu viele Daten preisgibt. Das eigene Handeln und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Unternehmen werden bewusst gemacht

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Sprache und Kommunikaton

Die Lehrlinge lernen,wie zwischenmenschliche Kommunikation am besten gelingen kann, wie man Standpunkte formuliert und die eigene Meinung gekonnt ausdrückt.Ihnen wird bewusst welche Wirkung Sprache, Gestik und Mimik haben und lernen diese gekonnt einzusetzen. Wir trainieren den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen und die richtige Reaktion auf sein Gegenüber.

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge

Teamwork

Die Lehrlinge erfahren welche Vorteile Teamarbeit hat und wie man Ziele in der Gruppe effizient erreichen kann. Praktische Übungen veranschaulichen, was ein erfolgreiches Team ausmacht und was es bedeutet ein Teamplayer zu sein. Die Teamkompetenz Ihres Lehrlings wird frühzeitig entwickelt und gestärkt.

Lehrlinge Salestastic Seminar Fortbildung Lehrlingsausbilder Lehrlingsausbildung Ausbildung Lehrlinge
Salestastic by Vedran Zolota hat 4,83 von 5 Sternen 1278 Bewertungen auf ProvenExpert.com